Die 4. Klassen erleben heuer ein ganz besonderes Abschlussjahr: In BO (Berufsorientierung) findet normalerweise sehr viel dislozierter Unterricht in Betrieben und bei diversen Institutionen und Organisationen statt.

Die MIM ist bei vielen Angeboten die ERSTE Schule, die klassisch analoge Angebote virtuell nutzt und gemeinsam mit den Vortragenden (weiter)entwickeln darf.

In der ersten Woche des Distance-Learnings hatten alle sieben 4. Klassen im Rahmen eines zoom-Calls einen großartigen Workshop mit Birgit Halper vom BiWi (Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft). Frau Halper schaffte es, uns viele einen sehr klaren Überblick über die vielen Möglichkeiten nach dem persönlichen 9. Schuljahr zu zeigengeben. Das Interesse und Vorwissen unserer Jugendlichen war bemerkenswert, was sich in der regen und sehr disziplinierten Beteiligung am Workshop zeigte.

In der darauffolgenden Woche gab’s einen gelungenen Testlauf der 4c gemeinsam mit dem BIZ/AMS Laxenburgerstraße, das mit 4 Mitarbeiterinnen vertreten war. Sie werden in den nächsten Wochen im Rahmen des BO-Unterrichts auf individuelle Fragen und Wünsche der Mädchen und Burschen in allen 4. Klassen virtuell eingehen.