Die 3b unserer Schule nimmt dieses Schuljahr am Programm “Solve for Tomorrow”, das unter anderem von Samsung, Teach for Austria und der Bildungsdirektion Wien unterstützt wird, teil. Ziel des Programms ist, dass sich die teilnehmenden Kinder über ein Jahr lang mit einem Projekt beschäftigen und ein “Produkt” ausarbeiten.

Thema des diesjährigen Programms ist aus aktuellem Anlass “Wie kann man Homeschooling verbessern?”. Die Schüler und Schülerinnen mussten sich in Phase 1 ausgiebig Gedanken darüber machen, welche Schwierigkeiten sie im Homeschooling hatten. In Phase 2 des Projekts mussten die Kinder dann zwei konkrete Idee ausarbeiten, mit deren Hilfe man das Homeschooling verbessern kann und diese vor der Kamera präsentieren.

Die 3b präsentierte ihre Ideen eines YouTube-Kanals für Tutorials für andere Schülerinnen und Schüler und einer App, die bei der Einteilung von Aufgaben und Zeit helfen soll. Eine Jury hat dann aus allen Präsentationen und Ideen von 25 verschiedenen Schulen aus ganz Österreich die besten ausgewählt. Die 3b war dabei unter den zwei besten Schulen und bekommt dafür 75 Euro für die Klassenkasse, einen Besuch im Future Lab von Samsung und einen Workshop an der Schule, der von Samsung-Mitarbeitern durchgeführt wird.