Am Donnerstag, den 19.02.2015, machten wir uns auf den Weg zur Yamaha-Musikschule. Dort trafen wir den Kameramann. Er war sehr nett! Wir mussten zwar sehr lange warten, aber nach einer Zeit haben wir begonnen zu drehen. Als erstes stellten wir uns zu den Stiegen und der Regisseur hat uns Plätze zugeordnet. Nachdem hatten wir eine kleine Pause. Wir durften TUC und Mannerschnitten essen.Während der Pause haben wir den Komponisten von 'Where has all my money gone' getroffen. Nach der Pause haben wir uns zu den Treppen, die zum Szudio führen, gestellt. Dabei war es sehr eng!Ich hab mich gefühlt wie eine Orange, die bald zu Saft wird. Dann haben wir uns zum Klavier und dem Komponisten gestellt und er hat uns etwas vorgespielt. Dabei hatten wir Pause. Manche konnten zuhören, die anderen trinken. Danach mussten wir wieder singen.

Es hat sehr Spaß gemacht. Als wenn das nicht genug wäre, luden sie uns alle ins Schnitzelhaus in der Nähe ein. Das ganze hat von ca. 8:00-13:00 gedauert.

Mirabelle

Am 19.02.2015 hatten wir, die 1A, einen Videodreah. Deswegen mussten wir zum Yamaha-Saal in der Schleiergasse gehen. Dort trafen wir den Kameramann und andere Leute. Wir durften uns hinsetzen. Nach einer Weile mussten wir mit dem Muikvideo anfangen. Der Komponist war noch nicht da. Wir mussten viele Sachen machen, aber es hat Spaß gemacht. Vielleicht eine Stunde später kam der Komponist. Er hat mit uns auf dem Klavier gespielt. Er hat 'Yesterday' von den Beatles gespielt. Nach einer Weile waren wir fertig. Der Komponist hat uns allen Schnitzel im Schnitzelhaus spendiert. Als alle mit dem Essen fertig waren, gingen wir zurück zur Schule.

Mir hat es Spaß gemacht, denn man hat nur einmal so  eine Gelegenheit.

Rebecca