Am 2. Mai besuchten wir (die 2a) am Abend eine Aufführung des Musicals „Der Zauberer von Oz“ in der Volksoper. Viele von uns waren zum ersten Mal in einem richtigen Theater, die drei Stunden vergingen wie im Flug und es hat uns allen 25 sehr gut gefallen.

Besonders interessant war es auch deshalb, weil wir eine Woche vorher an einem Vormittag schon dort waren. Ein freundlicher Herr führte uns zuerst durchs Haus, besonders fasziniert waren wir von der Größe der Bühne mit all ihren technischen Möglichkeiten. Anschließend durften wir noch bei einer Probe für das Stück zuschauen, aber noch ohne Kostüme, Lichteffekte und Orchester. Drum waren wir eine Woche später wirklich beeindruckt, wie wir das Stück dann mit allem, was dazugehört, gesehen haben. Es war ein tolles Erlebnis.

„Am meisten gefielen uns die Hexe, Glinda und der Löwe. Wir fanden die Explosionen ziemlich laut, aber aufregend.“ (Sarah, Teodora, Jelena)

„Es hat uns allen gefallen. Wir würden es sehr gerne wiederholen.“ (Nikola, ‚Alex, Brian, Vanessa)

„Die Rollen wurden gut gespielt und die einzelnen Charaktere waren sehr unterhaltsam. Die unerwartetste Szene war, als die Hexe mitten durch die Zuschauer lief.“ (Vanesa, Sarah Michelle, Oliver, Nicole)

„Die Schauspieler waren sehr gut. Man konnte alles gut sehen und die Spezialeffekte waren spannend. Die Hexe wurde eigentlich von einem Mann gespielt, doch sie war sehr gut.“ (Adriana, Celine, Milica, Angelina)

„Es war sehr cool. Es hat lange gedauert, aber es hat sich ausgezahlt.“ (René, Lukas, Zulikhan)

„Wir fanden es sehr toll, es hat uns sehr gut gefallen, besonders Dorothy und der Hund. Wir fanden auch die Explosionen sehr cool und die Hexe war toll, als sie von hinten hereinkam.“ (Pelin, Yagmur, Zorana, Julia)