Im Herbst des vergangenen Jahres hatten die 3. Klassen unserer Schule die Gelegenheit, den Workshop „Social Lab“ beim Science Pool in Wien-Simmering zu machen. Das Ziel von Science Pool ist es, Kindern und Jugendlichen Wissenschaft auf interessante und kreative Art und Weise nahezubringen. 

Beim Social Lab geht es dabei vor allem darum, den Kindern soziales Lernen zu ermöglichen, indem sie in verschiedene Rollen schlüpfen. Unsere Kinder machten also mit Hilfe spezieller Anzüge und anderer Geräte die Erfahrung, wie sich eine hochschwangere Frau fühlt, wie sich ein stark übergewichtiger Mensch fühlt, wie Alkohol das Bewusstsein beeinträchtigt und vieles andere mehr.  Beim Bobbycar-Fahren mit speziellen Brillen, die Betrunkenheit simulieren, wurde dann sogar noch ausprobiert, warum man auf keinen Fall Auto fahren sollte, wenn man etwas getrunken hat. 

Höhepunkt des Vormittags war dann ein soziales Experiment im nahe gelegenen Einkaufszentrum, während dem sich die SchülerInnen in verschiedenen Rollen (Rollstuhlfahrer, schwangeres Mädchen, Eltern mit Kleinkind, übergewichtiger Mensch, Frau mit Kopftuch…) durch das Einkaufszentrum bewegten und die Reaktionen der Menschen auf sich hautnah erlebten. Diese Erfahrungen wurde anschließend noch einmal ausgiebig reflektiert. Alles in allem für alle Schüler und Schülerinnen eine wertvolle und spannende Lektion in Sachen Emphatie und Toleranz, die allen sehr viel Spaß gemacht hat.