Zirkusworkshop (1. Klassen)

"Manege frei!" hieß es am 21. Februar, als Michael Altmann die MIM Wendstattgasse besuchte, um die Schüler der 1. Klassen in die Geheimnisse des Jonglierens und Balancierens einzuweihen. Nach einer Vorführung auf den verschiedenen Geräten (Tücher, Bälle, Keulen, Ringe, Trapez, Stelzen, Balanceboards, Einrad), hatten alle SchülerInnen (und auch einige Lehrerinnen) die Möglichkeit, sich selbst als Artisten zu versuchen.

Es war für die Jugendlichen nach Schwimmen, Tanzen und Schifahren ein weiteres Kennenlernen von neuen Bewegungsmöglichkeiten.

Besuch in der Wasserschule (1A)

Am 1. Februar besuchte die 1A die Wasserschule am Wienerberg, ganz in der Nähe von zwei berühmten Favoritner Wahrzeichen (Wasserturm, Spinnerin am Kreuz). Nach einem Vortrag über das Wasser auf unserer Erde und der Beantwortung von Fragen ('Wie kommt das Salz ins Meer?', 'Warum steigt der Wasserspiegel der Meere in den letzten Jahren?'), wurde der Wasserturm im Inneren erklommen. In den folgenden drei Jahren werden wir immer wieder die Wasserschule besuchen, um schließlich in der vierten Klasse zu den Quellen unseres Wiener Trinkwassers zu fahren. Damit schließen wir thematisch an den Aktionstag Trinken im Herbst an.  

 

Schitag (1. Klassen)

Für die ersten Klassen gibt es heuer zusätzlich zum 'normalen' Unterricht einen besonderen Sport- und Bewegungsschwerpunkt. Nachdem wir im Herbst mit den Jugendlichen Schwimmen waren und im Dezember ein Hip Hop Workshop stattfand, konnten sich die SchülerInnen im Jänner, für viele zum ersten Mal, mit einem Paar Schi oder einer Rodel über verschneite Hänge bewegen. Bei wunderbarem Wetter hat es allen viel Spaß gemacht.

Die StreitschlichterInnen

Wir Streitschlichter und Streitschlichterinnen sind dafür ausgebildet, um bei Konflikten zwischen Schüler und Schülerinnen zu vermitteln und an einer passenden Lösung zu arbeiten.

Die Schüler und Schülerinnen können in der 10 Uhr Pause zu uns kommen, wenn sie einen Streit haben und wir versuchen ihnen bei der Lösung zu helfen.

Der Raum in dem Streitereien geschlichtet werden ist der Gruppenraum neben der Direktion.

Die Ausbildung zum Streitschlichter und zur Streitschlichterin endet mit einer Prüfung und einem Zertifikat. Sie dauert zirka sechs Monate und wird von Frau Hofmann und von Frau Strake geleitet. Diese beiden Lehrerinnen sind für uns zuständig und begleiten uns auch nach der Ausbildung bei unserer Arbeit. Wir können jederzeit mit Fragen zu ihnen kommen und sie um Hilfe bitten.

Das Zertifikat kann auch in anderen Schulen weiter verwendet werden, denn an sehr vielen Schulen gibt es Streitschlichter und Streitschlichterinnen.

Was lernen wir während der Ausbildung?

Wir lernen zum Beispiel unparteiisch zu sein und sehr viel über andere Kulturen und das Miteinanderreden. Hört sich sehr schwierig an, ist es aber nicht!

In Wirklichkeit üben wir durch Rollenspiele Konflikte zu lösen und erproben so den Ernstfall. Auch die Prüfung ist so ein Rollenspiel.

Also:

„Wenn du ein Schüler oder eine Schülerin der MIM Wendstattgasse bist und einen Streit mit einem Mitschüler oder einer Mitschülerin hast, dann komm zu den Streitschlichtern.“

„WIR HELFEN GERN und FREUEN UNS AUF DICH!“

Von Nelly und Tracy (Streitschlichterinnen aus der 3a)

« Weitere Artikel anzeigen